Schon mal vormerken: 01.02.2019, Fackel-Wanderung - Flyer kommt noch!”

Bruschied 18.01.2019/p.a.

Ein filmreifer Empfang

Eigentlich ist es ja ganz normal, wenn gegen 12:40 Uhr der werktägliche "Schulbus" kommt und Eltern - manchmal auch Omas oder Opas - die Kinder am Bus abholen. 

Heute aber war das irgendwie anders - irgendwie besonders.

Denn als der Bus anhielt und sich die Tür zum Aussteigen öffnete, rief schon der Busfahrer laut hörbar und offensichtlich selbst überrascht: "Seid Ihr vom Fernseh´?"

"Ja, richtig" wäre wohl die Antwort gewesen, denn heute ist im Dorf ein Film-Team des SWR unterwegs. Natürlich auch an der Bushaltestelle.

Für die bekannte Sendung "Hierzuland" wird an verschiedenen Punkten im Ort gefilmt und auch der eine oder andere Wortbeitrag in Ton und Bild festgehalten. Gedreht wird insgesamt an zwei Tagen und man darf gespannt sein, was die Profis vom Fernsehen so alles über Bruschied herausfinden konnten.

Der geplante Sendetermin für den Bruschied-Beitrag ist der 31.01.2019 zur üblichen Sendezeit von "Hierzuland".

 

 



Bruschied, 09.01.2019/p.a.

Lust auf Bruschied - ein Ort stellt sich vor

Fotoprojekt der Zukunftswerkstatt - Teil 4: NATUR


Bruschied, 06.01.2019/p.a.

Eine große Botschaft in vielen Händen

"Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit"

Das war das Motto der diesjährigen Aktion "Dreikönigssingen" .

In Bruschied brachten heute 17 Kinder den dreiköniglichen Segenswunsch an jedes Haus im Ort. Als sichtbares Zeichen hierfür hinterließen sie den sorgfältig vorbereiteten Schriftzug "20 C+M+B 19".

Damit das gesamte Vorhaben reibungslos klappt, bedurfte es einer umfassenden Vorbereitung. Bereits am letzten Mittwoch trafen sich Kinder und Mütter bei Rosi Jakobi, um die tollen und noch handgemachten Kostüme anzuprobieren, die heute getragen wurden. So eingekleidet stärkte man sich nach der heiligen Messe an Nudeln und einer ordentlichen Portion Hackfleischsauce im Pfarrheim. Mit dieser "Unterlage" und in fünf Gruppen aufgeteilt, war der Weg leichter zu bewältigen, denn nicht nur Bruschied selbst, sondern auch der Ortsteil Rudolfshaus wartete auf die Sternsinger. 

Nach gut 3 Stunden war es dann geschafft. Alle kamen wieder im Pfarrheim zusammen. Der Lohn der engagierten "Aktivisten" konnte sich sehen lassen: Viele Geldspenden und natürlich auch Süßigkeiten. Das Geld geht selbstverständlich an das Kinderhilfswerk. Über das gerecht aufgeteilte Süße freuten sich die Sternsinger. 

Eine tolle Aktion!... und keineswegs mehr selbstverständlich. Deshalb DANKE an alle, die mitgeholfen haben: Rosi, Eltern, Kinder, alle Spendierfreudigen und Unterstützer. Ihr zeigt mit eurem persönlichem und bemerkenswertem Engagement, wie es geht! 




Bruschied, 31.12.2018/p.a.

Eine Bilanz nach fast 5 Jahren

Der Moderator geht und sagt: "Danke"

In der letzten Zusammenkunft der Zukunftswerkstatt in diesem Jahr teilte ihr Gründer und Moderator, Peter Altmayer, mit, dass er zum Ende des Jahres die Moderation aufgibt.

Sein Blick geht auf eine bemerkenswerte Bilanz zurück - nicht wegen der insgesamt fast 50  Veranstaltungen unterschiedlichster Art, sondern auch auf das, was dadurch in Bruschied bewegt wurde. Ob Kräuterwanderung, Käse-, Spanischer-Abend, Aromapflege, Erste-Hilfe-Kurs, Bücherbörse, Gymnastik-, Baumschnitt-Kurs, Info zur Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung, Bewegte Kinder, Lützelsoontour, Longboard-Event, Neuerungen in der StVO oder Zughundetrainingslager, um nur einen Ausschnitt zu geben.  Aber auch die technisch-kommunikativ orientierten Projekte wie das "Freie WLAN-Netz" und die eigene Idee einer privat erstellten sowie gepflegten Internetseite (www.bruschied.eu) zeugen von einer aufgeweckten Lebendigkeit an guten Einfällen - auch über die Ortsgrenzen hinaus. Dafür gebührt allen Beteiligten ein besonderer und spezieller Dank. "Ohne Euch wäre all das nicht möglich gewesen!", sagt Peter Altmayer. 

Die Aktivitäten-Planung für das kommende Jahr reicht zunächst einmal bis Mai (siehe gelbe Zettel  auf der Abbildung). Eine Teilnahme am Longboard- und Schlittenhunde-Event stehen ebenfalls wieder auf der weiteren Agenda für die zweite Jahreshälfte.  Das nächste Treffen der Zukunftswerkstatt ist am 21.01.2019, um 19:30h, im Gemeindehaus. 

 



Bruschied, 28.12.2018/p.a.

Jahresabschluss-Essen

...ein Dank an Alle, die 2018 bei vielen Aktivitäten in der Gemeinde mitgeholfen haben!


Bruschied, 05.12.2018/p.a.

"Der richtige Nikolaus...

...kommt nur in Bruschied"

Um 17:00 Uhr hatte sich der Nikolaus im Gemeindehaus angesagt.

25 Kinder warteten zusammen mit ihren Eltern und auch Großeltern gespannt auf sein Erscheinen.

Vinzent Greber stimmte schon einmal mit Weihnachtsliedern musikalisch auf das Ereignis ein.

Viele ließen sich die frischen und selbst gebackenen Waffeln schmecken.

Dann öffnete sich die Tür. Man konnte die sprichwörtliche Nadel im Raum fallen hören. Ein großer, ganz in weiß gekleideter Mann, schritt herein. Er nahm auf dem bereitgestellten Stuhl Platz. Mit tiefer Stimme entbot er seine Weihnachtsgrüße.

Dann ging es an das Verteilen der Geschenke. Nikolaus hatte für jedes Kind etwas mitgebracht und fand auch für jedes Kind besondere "Nikolaus-Worte". Die Kleinen dankten dies mit ihren vorgetragenen Gedichten oder mit eigens einstudiertem Instrumentenspiel bzw. Liedern.

Am Schluss sangen alle noch einmal gemeinsam. Die Kinder freuten sich darüber, dass nun auch noch Zeit für Spiel und Spaß blieb. Schließlich gehört dies auch dazu.

Von einigen Erwachsenen wurde positiv

 

 

hervorgehoben, dass an diesem Abend wohl "der richtige Nikolaus" zu sehen war - und eben nicht der rot gekleidete Mann aus der bekannten Getränkewerbung.

Ein schöner Gedanke: wenn schon religiöse Überlieferung und Tradition, warum dann nicht auch authentisch.



Bruschied, 01.12.2018/p.a.

Vorweihnachtliches Flair...

... auf dem Dorfplatz.

 

Es war ja schon in sozialen Mediengruppen angekündigt worden. Pünktlich um 16:00 Uhr trafen sich Eltern und Kinder zum Schmücken des Weihnachtsbaumes auf dem Dorfplatz. Man merkte es den Kindern an. Mit Freude und Spaß gingen sie an ihr  Werk.

Dabei durfte die Weihnachtsmusik natürlich nicht fehlen. Johanna und Katharina machten mit Querflöte und Geige den Einstieg in ein tolles Weihnachtskonzert, das der Musikverein Kirchberg mit seinen sechs Saxophonisten komplettierte. Viele schöne Ohrwürmer waren zu hören wie z.B.: "Stille Nacht", "Let it snow", "Winter wonderland", oder auch "Hark the Herold Angels sing" und Vieles mehr.

Und gleich daneben - unter dem eigens aufgebauten Pavillion - gab es frisch gebacke Crepes mit süßem Aufstrich und man konnte sich heiße und kalte Getränke schmecken lassen.

Wen wundert es - ja, es gab auch Glühwein, der irgendwie das vorweihnachtliche Gefühl noch anwärmte.

Wer wollte, der konnte in das bereit gestellte "Spendenschwein" seinen Obulus entrichten. Die Einnahmen werden für die anstehende Nikolausfeier verwandt.

 

 



Bruschied, 17.11.2018, 16:50h/p.a.

Sie dürfen wieder läuten...

...aber immer noch eingerüstet

Wer hat es heute nicht hören können. Es war das alt vertraute Glockengeläut, das "pünktlich" um 16:50 Uhr im gesamten Dorf wahrgenommen werden konnte.

Nein - es ist nichts Schlimmes passiert - wie schon vielfach vermutet worden war. Es war die Abendglocke.

Der verantwortliche Statiker und Architekt für die Turmsanierung hatten "grünes Licht" gegeben. Unsere Kirchenglocken dürfen wieder läuten. Die Sicherungs- und Stabilisierungsmaßnahmen im Turminneren sind abgeschlossen.

Trotzdem bleibt der Turm noch eingerüstet, denn es stehen weitere Maßnahmen an. Der Turm wird mit Schiefer komplett neu eingedeckt. Erst danach können das restaurierte Kreuz und der Wetterhahn wieder auf die Turmspitze aufgesetzt werden.



Bruschied, 15.11.2018/p.a.

Viel Neues im Straßenverkehr

Infos zu wichtigen Änderungen

Fast jeden Tag bewegen wir uns im Straßenverkehr. Millionen sind zu Fuß oder mit dem Fahrzeug unterwegs. Das Regelwerk der Straßenverkehrsordnung und weiterer rechtlicher Vorschriften ist eines der Umfassensten. Es wird fast ständig überarbeitet und mit Neuerungen versehen.

Und so hat die Zukunftswerkstatt Bruschied für heute zu einem Info-Abend eingeladen.

Manfred PAUS, ein erfahrener und langjähriger Fahrlehrer, zeigte in der zweistündigen Veranstaltung viele unterschiedliche Aspekte im Straßenverkehr auf. Er behandelte Themen wie "Handy am Steuer", die "Neuen Führerscheinklassen", "Alkohol im Straßenverkehr", diverse "Unfallgeschen" oder auch "Autonomes Fahren" und neue "Bußgelder", um nur einige Bereiche zu nennen. Die vielen Fragen der Teilnehmer blieben ebenfalls nicht unbeantwortet.

 

Nochmals vielen Dank an Manfred PAUS, der mit seinem Fachwissen diesen Info-Abend maßgeblich gestaltet hat.



Bruschied, 10.11.2018/p.a.

Mit St. Martin unterwegs

Ja, auch im Jahre 2018 ist der christliche Brauch hier in Bruschied keineswegs überholt. Erinnert St. Martin mit seinem selbstlosen Handeln doch daran, wie wichtig es sein kann, in einer persönlichen Notlage spontane Hilfe zu erhalten. Dafür kann man schon einmal eine "Kerze" anzünden.

Viele Kinder und Eltern haben dies buchstäblich auch getan.

Denn pünktlich um 18:00 Uhr versammelten sie sich am Dorfplatz mit ihren teils selbst gebastelten Laternen. Der Musikverein Bundenbach spielte das "St.-Martin-Lied" und der Zug setzte sich in Bewegung.

Vorne weg St. Martin auf seinem Pferd "Shadow". Einmal quer durch das Dorf und dann zum Gemeindehaus.

Aus der Entfernung war bereits das Martinsfeuer zu sehen. In seinem Schein gab es  Martinsweck und die  "Martinswurst". Der Glühwein für die Erwachsenen durfte bei den zahlreichen Gesprächen nicht fehlen.

Und so war am Rande auch zu erfahren, dass

Yvonne Gehrmann bereits seit 29 Jahren beim Umzug mit dabei ist. Für das nächste Jahr wünscht sie sich, dass sie die 30 Jahre voll machen kann.



Bruschied, 30.10.2018/p.a.

"Bruschieder Förderverein"

...das ist der Name des heute neu gegründeten Vereines.

Die Gründerinnen und Gründer haben sich auf die Fahne geschrieben, sich um die Förderung der Ortsgemeinde Bruschied zu kümmen. Sie möchten diese ideell und finanziell durch die Vereinsgründung unterstützen.

Insbesondere soll es dabei um die finanzielle und materielle Unterstützung von Projekten, Veranstaltungen oder Aktivitäten gehen, die "sich um eine fortschrittliches und zukünftigsfähiges Gemeinswesen" bemühen. So heißt es in der Satzung. Mitglied kann jeder/jede werden, der sich für Bruschied einsetzen und diese Ziele unterstützen möchte.

Dem Vorstand des neu gegründeten "Bruschieder Förderverein" gehören an:

Dirk Engbarth (1. Vorsitzender), Markus Heich (2. Vorsitzender), Nadja Engbarth (Kassiererin), Oliver Fey (Schriftführer) sowie Thomas Engbarth und Steffi Staudt (Beisitzer).