Projekt "Dorfschell"




Bruschied, 06.05.2021/p.a.

Heute ist es angereist

Es war gerade mal 7.00 Uhr in der Früh. Da bewegte sich ein "seltsam wirkendes Gefährt" über den Bannhof, den Buchen- und den Ahornweg.

Der österreichische Schwertransport aus der Nähe von Wien war nach 12-stündiger Fahrtzeit fast am Ziel angekommen. Bis hierhin hatte es das "Tiny House" schon geschafft. Nun musste es nur noch auf das Grundstück im Oberdorf rangiert werden, wo es schließlich seinen endgültigen Standort finden soll.

Das "Kleine Haus", wie man es übersetzen könnte, folgt einem Trend, der in den USA schon vor einigen Jahren zu verzeichnen war. Nun scheint er auch im alten Europa immer mehr "Anhänger" zu finden.

Hier in Bruschied ist es jedenfalls das Erste seiner Art. Dies ist Grund genug, dass es seinen Eingang in die Bebauungsgeschichte unseres Dorfes findet.



Bruschied, 06.05.2021/p.a.

Ein Eis bitte...

Die Überraschung hätte wohl nicht größer sein können. Sowohl für die, die vor Ort waren als für den Eislieferanten, der heute gegen 15.00 Uhr auf dem Dorfplatz von Bruschied seinen Verkaufwagen angehalten hatte.

Die Außentemperatur lag bei 7 Grad Celsius. Noch dazu regnete es Bindfäden.

Also denkbar schlechte Voraussetzungen für einen erfolgreichen Eisverkauf. Denn dies war nämlich die Idee der Eisdiele "Venezia" mit ihrem Slogan "Gelato on Tour".

Doch schon vor 15.00 Uhr kamen die Bruschieder an den Backes und stellten sich in die Schlange, die sich bereits gebildet hatte. Pünktlich kam auch schon der kleine Verkaufswagen und es gab das ersehnte, leckere Eis für alle Wartenden - je nach "gusto".

Es dauerte eine gute Stunde bis alle an der Reihe waren.

Und nein - der Regen hatte nicht aufgehört. Wer genau hinsah, der konnte trotzdem die vielen freudigen Augen sehen, als man seine Portion unter dem Regenschirm "schnell" nach Hause brachte.