Gemeindehaus "Alte Schule"

"Ehemalige Schule" Bruschied
"Ehemalige Schule" Bruschied

Das heutige Gemeindehaus ist ursprünglich ein einklassiges Schulgebäude gewesen, das im Jahre 1957 eingeweiht wurde. Es hatte eine integrierte Lehrerwohnung (auf der Skizze links erkennbar). Die katholische Volksschule Bruschied existierte bis zum Jahr 1968. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Klassen 5 bis 9 in die Hauptschule Gemünden und die Klassen 1 bis 4 in die Grundschule Hennweiler überführt.

Ab 1970 war die Volksschule Bruschied aufgelöst und das Gebäude wird - nach entsprechenden Umbaumaßnahmen - bis heute als Gemeinschaftshaus "Alte Schule" genutzt.

Hinweis:

Das Gemeindehaus kann für Feiern und Festlichkeiten gemietet werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

 

Gemeindeverwaltung Bruschied

55606 Bruschied

Tel.: 06544/550

Spielplatz

Friedhof - letzte Ruhestätte

Der Friedhof der Ortsgemeinde Bruschied wurde am 21. April 1754 eingeweiht. Hierzu war eigens Dechant Johann Adam LOHRUM aus Sobernheim angereist. Im Kirchenbuch von Bundenbach ist dazu vermerkt, dass dies mit Genehmigung des Mainzer Weihbischofs, Christoph NEBEL, geschah. Anwesend waren auch die Pastöre von Bundenbach, Hennweiler, Kirn und Rhaunen. Weiter heißt es:

"Die Sendschöffen Matthes Petry und Johannes Weis aus Bundenbach, Johann Theodor Altmeyer und Johann Walter Wagner aus Bruschied unterschreiben den Einweihungsakt".

Im Jahre 1902 beschloss der Gemeinderat Bruschied, dass um den Friedhof ein Mauer gezogen werden solle.