Schunn gehiert?





Frische Brötchen! Jeden Samstagmorgen ab 07:40 Uhr an der Bushaltestelle Bruschied. Bäckerei Hottenbacher.

Bruschied, 24.06.2017/p.a.

Gewalt ist uncool!

Kinder stark machen!

So oder so ähnlich könnte das Motto des Kurses lauten, der heute im Gemeindehaus Bruschied begonnen hat und an zwei Samstagen durchgeführt wird. Lille Ilgner, der Leiter der WingTsun-Schule in Simmern, ist selbst seit Jahren als Lehrer in dieser Sportart tätig. Er besitzt den 2. Lehrergrad und ist Fachtrainer für Gewaltprävention.

Dabei geht es im Wesentlichen um positives Selbstbewusstsein, Zivilcourage, Bewegungs-freude und soziale Kompetenz. All dies wird in verschieden Übungseinheiten wie z. B. bei Bewegungs- und Balanceübungen, oder durch eine Art mehrstufiges Vorgehen in Streitsituationen gelehrt. Die Kinder lernen angemessen zu reagieren.

Und so war der Spaß und die Freude der gelehrigen 6 bis 10-jährigen Kursteil-nehmerinnen und Kursteilnehmer schon nach wenigen Minuten zu spüren. Volle Konzentration lag in der Luft.

Ja, es ist keine Frage: Gewalt ist uncool - ihr auf diese Art und Weise zu begegnen, ist richtig cool. Denn Kinder stark zu machen - das ist ein wirklich lohnenswertes Ziel.

Dies belegt auch die beachtliche Teilnehmerzahl von 18 Anmeldungen. "Die Plätze hierfür waren nahezu sofort vergeben",

sagt Kerstin Heich von der Zukunftswerkstatt Bruschied. "Damit hatten wir zunächst nicht gerechnet, umso mehr freuen wir uns über die Resonanz bei den Kindern und deren Eltern".

Am nächsten Samstag geht es weiter!



Bruschied, 22.06.2017/p.a.

Wasserschäden, LED und freies WLAN

Ortsbürgermeister Engbarh und Oliver Kohl von der VG bei der Bekanntgabe der Ergebnisse (vorne Mitte u. links)
Ortsbürgermeister Engbarh und Oliver Kohl von der VG bei der Bekanntgabe der Ergebnisse (vorne Mitte u. links)

 

Auf der Tagesordnung der heutigen Ratssitzung stand zunächst die Darstellung der Untersuchungs- ergebnisse in Sachen Vorfluter. Gemeint sind u.a. die Schäden am Grabensystem zwischen Bruschied und Rudolfshaus, sowie die zeitweise Überflutung der Landstraße 184. Um eine entsprechende Regulierung vornehmen zu können, wird vorrangig ein Einlaufbauwerk in der Nähe der L 184 vorgeschlagen. Danach könnten weitere Maßnahmen zur Regulierung z. B. der Fließgeschwindigkeit folgen, um Schäden bei starkem Wassereintrag zu vermeiden.

Unter Punkt 2 der Tagesordnung stand die Entgegennahme zweier Spenden zur Abstimmung. Der Ortsgemeinderat stimmte einstimmig zu. Es handelt sich um Spenden von Frau Leitersdorf (RWE/Innogy) und Gerhard Stein in Höhe von je 290,-€ und 700,-€.

Die Umstellung der örtlichen Straßenbeleuchtung auf LED-Technik war ein weiterer Punkt der Beratungen. Derzeit können dafür entsprechende Fördermaßnahmen in Höhe von 40 Prozent beantragt werden. Auch hier beschloss der Rat einstimmig,

 

Hr. Stein u. Hr. Herbig beim Vortag "WLAN" (vorne rechts stehend)
Hr. Stein u. Hr. Herbig beim Vortag "WLAN" (vorne rechts stehend)

 

dass man einen Antrag innerhalb der vorgegebenen Frist stellen wird. 

Im Rahmen von TOP 4 der Ratsagenda informierten die Herren Stein, Herbig und Vazquez von der Freifunkinitiative Winterbach darüber, wie im örtlichen Bereich der Gemeinde eine kostengünstige Lösung eines freien WLAN-Netzes initiiert und umgesetzt werden könnte.

In der Diskussion zu diesem Thema zeigte sich großes Interesse. Dabei konnten alle aufkommenden Fragen durch die Gäste aus Winterbach sach- und fachgerecht beantwortet werden. Ortsbürgermeister Engbarth möchte mit seinem Rat in einer der nächsten Sitzungen entscheiden, ob auch die Ortsgemeinde Bruschied sich am Aufbau beteiligen wird.

"Denkbar wäre dies beispielsweise im oder um das Gemeindehaus, am Dorfplatz oder auch an der Bushaltestelle sowie im Bereich des Jugenddorfs", wie er sagt. Dann wird es darauf ankommen, wie man ein solches Netz ortsbezogen und sinnvoll umsetzen kann. Die Gäste aus Winterbach haben hierfür bereits ihre Unterstützung zugesagt.

 



Bruschied, 02.06.2017/p.a.

Freifunk Bruschied ?

Mathias Herbig und Markus Stein bei ihrem Vortrag (vorne v.l.n.r)
Mathias Herbig und Markus Stein bei ihrem Vortrag (vorne v.l.n.r)

Eine Lösung mit Perspektive

Gerade im ländlichen Raum ist es oft schwierig freien Zugang zum Internet zu bekommen. Natürlich kann man seine eigenen mobilen Daten nutzen. Oft ist jedoch auch dies mit wesentlichen Einschränkungen verbunden.

Die Zukunftswerkstatt Bruschied hatte daher an diesem Freitagabend Vertreter von "Freifunk-Soonwald" aus Winterbach eingeladen, um mehr über neue und auch kostengünstige Lösungen in Sachen WLAN für den öffentlichen Bereich zu erfahren. 

Markus Stein und Matthias Herbig liessen in einem fast 2-stündigen und ebenso spannend wie kurzweiligen Vortrag keine Frage offen. Warum brauchen wir überhaupt freies WLAN? Was ist Freifunk, wie funktioniert er und was kostet es? Themen wie "Wohnwert in der Ortsgemeinde", "Attraktivität von Vereinsveranstaltungen", "Öffentliches WLAN für Betreiber von Ferienwohnungen oder Gewerbeansässige" wurden ebenso behandelt wie auch technische Fragen zum Netzaufbau oder dem Geräteeinsatz.

Es war ein bunter Informationsstrauß. Die Anwesenden waren sich einig: Freifunk kann eine wirkliche Alternative zu den kommerziellen Anbietern sein. Er bietet eine hohe Flexibilität und beinhaltet keinerlei Vertragsbindung.  

Für die Mitglieder der Zukunftswerkstatt Bruschied ist es klar: "Wir möchten uns engagieren, damit auch in unserem Dorf die Menschen diese Möglichkeiten des freien Zugangs zum Internet nutzen können, sofern das möglich ist", sagte der Moderator der Zukunftswerkstatt, Dr. Peter Altmayer.  

Ortsbürgermeister Thomas Engbarth möchte das Thema in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen einbringen.

 


Bruschied, 21.05.2017/p.a.

Kinderfest - eine klasse Sache

Dinge, die immer wieder Spaß machen!

Endlich war es wieder soweit. Gemeint ist das Kinderfest in Bruschied. Es fand in diesem Jahr bereits das vierte Mal statt.

Eine wirklich schöne Sache, wie von vielen Besuchern zu hören war. Ganz egal, ob Jung oder Alt.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und man konnte sich im Freien so richtig austoben. Hüpfburg, Ballspielaktionen, Spaßfahrzeuge, Tauziehen oder auch Feldhockey. Es machte riesigen Spaß.

Für den sich anbahnenden Hunger stand das Pizza-Auto "Gewehr bei Fuß". Eine eingespielte Grillmannschaft tat das Ihrige dazu.

Nach soviel Bewegung und Ativitäten war es an der Zeit sich den vorbereiteten Tischen mit allerlei Bastellsachen zu widmen. Das Kinderschminken durfte natürlich auch nicht fehlen. Den Abschluss bildete dann eine Kinderdisco. Hier konnte man sich leckere Cocktails schmecken lassen.

Ein schönes Fest!

Ein dickes Dankeschön alle Helferinnen und Helfer, die dies alles erst möglich gemacht haben.

Weiter so!



Bruschied,17.05.2017/p.a.

Unsere Familiennamen

"Namen erzählen Geschichten!"...

So beginnt die Einleitung einer Zusammenstellung aller Familiennamen, die im aktuellen Telefonbuch (2017) von Bruschied zu finden sind.

Der Autor, Herr Kurt Fuchs aus Becherbach, hat sich der Frage nach der Bedeutung der Familiennamen gestellt. Die hier vorgelegte Aufstellung und Beschreibung der Namen ist zugleich auch eine interessante und erhellende Arbeit für alle Interessierte, die schon immer wissen wollten, was ihr Familienname eigentlich bedeutet.

Herr Fuchs stellt das Ergebnis seiner Recherchen auf hiesiger Webseite gerne der Öffentlicheit zur Verfügung. Dafür und für seine Arbeit gebührt ihm ein besonderer Dank!

Was mein Name bedeutet! - Download