Schunn gehiert?





Vorschau


15.12.2017, 17:00h

Herzliche Einladung zu einer "Weihnachtlichen Erzähl- und Mitmachstunde" für Kinder aus Bruschied und Schneppenbach in die Filialkirche Schneppenbach.



17.12.2017, 16:00h



27.12.2017 ab 09:30h

Der Heimatverein Bruschied betreibt auf dem Dorfplatz in Bruschied einen Glühweinstand.



Bruschied, 05.12.2017/p.a

Der Nikolaus kommt...

Endlich war es wieder soweit! Auch in diesem Jahr kam der Nikolaus ins Gemeindehaus. Er hatte natürlich seine Geschenke mitgebracht und auch für jedes der anwesenden 20 Kinder gute Ratschläge mit im Gepäck.

Für die vorweihnachtliche musikalische Stimmung sorgte Vinzent in gekonnter Art und Weise. Gemeinsam wurden bekannte Lieder angestimmt.

Das Team "Steffi und Kerstin" sorgte anschließend dafür, das man sich an der frisch gebackenen Waffeln satt essen konnte.

Man war sich einig - ein schöner und stimmungsvoller Nikolausabend-Abend.



Bruschied, 02.12.2017/p.a

Weihnachtliches Flair am Dorfplatz

Baum-Schmücken in besonderer Atmosphäre

Auch in diesem Jahr durfte der schon obligatorische Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz nicht fehlen. Entsprechend der Jahreszeit wurde er von Großen und Kleinen aufwendig geschmückt. Pünktlich um 16:00 Uhr war am alten Backes bereits ein leichter Weihnachtsduft zu vernehmen. Mit Spaß und Freude erhielt der Baum sein weihnachtliches Kleid. Für die Erwachsenen gab es dazu Glühwein, selbstgemachten Quitten- und Eierlikör, aber auch Kinderpunsch.

Bei so manchen vorbereiteten Süßigkeiten wurde zugegriffen. Und so taten auch die frisch gebackenen Crepes mit Schokoladenfüllung ihr Eigenes hinzu. Ein einladender Duft erfüllte allmählich den ganzen Platz, als "Dirk und seine Freunde" spontan ihre Saxophone auspackten und gekonnt den 5 Instrumenten stimmungsvolle Weihnachtsmusik  entlockten.

So gab Mancher seinen Obolus gerne in die aufgestellte Spendendose. Denn der Erlös soll in den Kauf von kleinen Figuren fließen, die im Ort aufgestellt werden sollen, um die Verkehrsteilnehmer an vorsichtiges und bedachtes Fahren zu erinnern.

Eine tolle Sache! Danke an alle, die die Idee hatten und die gekommen waren, um teilzunehmen.

 



Bruschied, 27.11.2017/p.a

Freifunk ... im Gespräch

Winterbach und Bruschied sind beispielhaft

"Freisfunk Soonwald" hatte für den 27.11.2017 um 19:00 Uhr, in die Bockenauer-Schweiz-Halle nach Bockenau eingeladen. Thema des Abends war "Freifunk". Zalhreiche Ortsbürgermeister der Verbandsgemeinde Rüdesheim sowie deren Stellvertreter und Stellvertreterinnen waren gekommen, um sich Informationen zur Thematik zu holen.  Markus Stein stellte für "Freifunk Soonwald" das Projekt vor und beantwortete mit seinen Kollegen Matthias Herbig zahlreiche Fragen rund um die Themenbereiche "Aufbau, Bterieb, Kosten, Installation, Reichweiten, Betriebssysteme, Störerhaftung" und Vieles mehr. Erste Erfahrungen, die auch in Bruschied bereits gemacht wurden, konnten ausgetauscht und diskutiert werden.

Insgesamt war es eine wirklich gelungene Veranstaltung, was auch die anschließenden Unterhaltungen nach der offiziellen Beendigung der Veranstaltung zeigten.

Freifunk kann eine echte Alternative zu den herkömmlichen Angeboten sein, die bereits auf dem Markt existieren.

Es bedarf allerdings einiger Personen, die sich in den Ortsgemeinden dieser Sache annehmen. Dann ist es möglich, ein freies und kostengünstiges WLAN-Netzwerk anzubieten, das von allen genutzt werden kann.

v.l.n.r.: Bernd und Mirko (Freifunk Südwest), Markus, Matthias und Felix (Freifunk Soonwald)
v.l.n.r.: Bernd und Mirko (Freifunk Südwest), Markus, Matthias und Felix (Freifunk Soonwald)


Bruschied, 10.11.2017/p.a

St. Martin - Tradition in Licht und Feuer

Pünktlich um 18:00 Uhr startet der diesjährige St. Martinsumzug am Dorfplatz in Bruschied.

Trotz des etwas regnerischen Wetters waren Viele gekommen, denn der Umzug hat eine lange Tradition und bietet eine besondere Atmosphäre für Groß und Klein.

Die Kinder hatten ihre Laternen dabei, die sie teilweise extra für diesen Tag im Kindergarten gebastelt hatten.

Als der Bundenbacher Musikverein „Harmonie“ zu spielen begann, setzten sich alle in Bewegung. Vorneweg ritt natürlich St. Martin auf einem weißen Pferd. Und so durchquerte der Zug als sei er eine große, sich bewegende „Lichterschlange“.

Für die Sicherheit aller großen und kleinen Zugteilnehmer sorgte die Freiwillige Feuerwehr Schneppenbach mit entsprechend gekonnten Absicherungsmaßnahmen.

Schließlich gelangte man zum hell erleuchteten Gemeindehaus. Hier brannte bereits ein großes „St. Martinsfeuer“. Es gab „Martinsweckmänner“ oder auch heiße Wurst mit Brötchen. Für die größeren Zugteilnehmer und Gäste stand der schon legendäre Glühwein bereit.

So konnte der Abend – eingedenk St. Martin - gemütlich zu Ende gehen. Es ist einfach eine schöne Tradition, die hier immer noch gepflegt wird. Deshalb geht der besondere Dank an all diejenigen Großen und Kleinen, die durch ihr Dazutun und ihr Engagement helfen dies zu ermöglichen.